E-MAIL | 0 Artikel | 0,00 EUR
Methoden und Produkte zur eigenständigen Realisierung Ihrer Lean, TPS, Kaizen, TPM, KVP und WCM Ideen

Autonome Instandhaltung

Definition - Kurzbeschreibung
Mehr Infos

Die Methode der „autonomen Instandhaltung (AIH)“ befähigt schrittweise alle Mitarbeiter aktiv zum Erhalt des optimalen Zustandes der Anlagen und Umfeld beizutragen. Somit bildet die AIH eine grundlegende Säule zur Steigerung der Prozessstabi

Vorwort - Gedanken zur Einführung
Mehr Infos

Überraschender Weise werden die Trends aus dem Privatleben nur sehr zögerlich in die Produktionswelt übertragen. Während man im Privaten versucht den „ahnungslosen“ Benutzern bestmögliche Hilfestellungen zur Erkennung von Abweichungen an die Hand zu geben, set

Ausgangssituation
Mehr Infos

Ganz nach dem Motto: „ Aussen hui und Ihnen pfui“ findet man in vielen Unternehmen die Maschinen in einem unzureichenden Zustand vor. Auf den ersten Blick erscheint alles sauber, aber bei genauerem Hinsehen entdeckt man innerhalb der Anlagen z.B.  Leckagen, Drecknester, Dreckvers

Theoretische Grundlagen
Mehr Infos

Die Vorgehensweise der klassischen autonomen Instandhaltung gliedert sich in sieben Stufen/Schritte, die den individuellen Anforderungen der jeweiligen Fabrik angepasst werden können.
Auch hier gilt es vielmehr die Inhalte, deren Nutzen und Auswirkungen zu verstehen, als stur auf die s

Erreichbare Ziele mit der Methode
Mehr Infos

Die methodische Vorgehensweise der autonomen Instandhaltung führt schrittweisen unter aktiver Einbindung aller Mitarbeiter zur Verbesserung der Prozessstabilität, Anlagenverfügbarkeit und zur Aufrechterhaltung des optimalen Maschinenzustandes.  


Die Erfahrun

Mögliche Vorgehensweise
Mehr Infos

Hierzu bietet der Methodenbaustein „autonome Instandhaltung“ eine systematische Vorgehensweise, die durch klare und eindeutige Arbeitspakete besticht.


Die ersten sieben Schritte befassen sich mit der Vorbereitung der Einführung der autonomen Instandhaltung. Auch hie

Tipps, Kniffe und Beispiele
Mehr Infos

Am Beginn eines Projektes bietet es sich an,  eine Pilotanlage, am besten eine Engpassanlage, auszuwählen und an dieser die ersten Standards umzusetzen. Durch  Verbesserungen können schnell greifbare Erfolge für den Gesamtunternehmenserfolg erzielt werden. Eine gewonnene

Wartungspfeile (Eindeutige und einfache Kennzeichnung von Wartungsstellen, so dass diese schnell aufgefunden werden können), Manometeretikett (Visuelle Markierung zur Darstellung der Soll-Zust

Praxisaustausch und Wissenstransfer

Nützen Sie den Post und tauschen Sie sich hier zu dem oben genannten Thema aus! Antworten Sie entweder direkt einem bestehenden Kommentar unter Antworten Sie hier oder stellen Sie eine neue Frage, Anregung oder Anmerkung unter Neuer Kommentar ein!






praktische Erfolgsfaktoren :1

• Auswahl der entscheidenden Maschinen – Hierzu bietet sich gerade am Anfang an die Engpassanlagen auszuwählen
• Klare Ausformulierung des internen Verständnisses für die Inhalte und Umfänge der einzelnen Stufen
• Aktive Einbindung der Mitarbeiter – Nehmen Sie sich hierzu die notwendige Zeit
• Die Vorab-Schulung fördert die Akzeptanz
• Leuchtturmprojekte schaffen Begeisterung
• Eindeutige und klare Formulierung der Ziele
• Da die Umsetzung der autonomen Instandhaltung eine langfristige Bestrebung ist, bietet es sich an Zwischenziele zu setzen
• Gemeinsames Erarbeiten von Spielregeln und Auditkriterien

erzielbare Ergebnisse der Methode :2

• Stärkung der Fähigkeiten der Mitarbeiter zum Erhalt des optimalen Zustandes der Anlagen beizutragen
• Steigerung der Sensibilität der Mitarbeiter für Maschinenstillstände
• Reduktion der Stillstände und Störzeiten
• Steigerung der Maschineneffizienz durch die systematische Reduktion der Verluste
• Übernahmen von Reinigungs-, Wartungs- und Kontrolltätigkeiten durch die Belegschaft vor Ort
• Integration der Mitarbeiter und dessen Know-Hows in den Verbesserungsprozess
• Steigerung der Qualifikation der Mitarbeiter
• Steigerung der Identifikation der Mitarbeiter mit dem Arbeitsplatz

interessante Links :3

• noch nicht verfügbar

weiterführende Literatur :4

• noch keine Angaben
Kommentare , Bemerkungen und Ideen hinzufügen
NAME :
EMAIL :
Zu Titel:
Ihr Kommentar:

Unser Anspruch - Ihre Ideen im Netzwerk ein Nutzen

Die hier aufgeführten Methoden dienen nicht nur dazu, Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung zu verschaffen, sondern sollen Ihnen auch als Diskussionsgrundlage dienen. Jeder von Ihnen wird sicherlich schon seine eigenen Erfahrungen mit dieser oder jenen Verfahrensweise gemacht haben. Deswegen: Teilen Sie uns und den anderen Mitgliedern Ihre Erfahrungen mit und tauschen Sie sich aus! Oder kommentieren Sie unsere Darstellung. Wir freuen uns über einen regen Austausch mit Ihnen!